18.08.2019: Denoix für "Nürnberger" qualifiziert

Einige Turnierwochenenden liegen hinter uns, und die Pferde haben sich gut gezeigt. Nach Aachen und Münster stand zuletzt Verden auf dem Programm.

Für Denoix und Goldberg ging es um die Qualifikation zum Nürnberger Burg Pokal. In der Einlaufprüfung zeigten sich beide überragend, und so konnten wir beide Abteilungen gewinnen. Denoix lag mit 75,951 fast drei Prozentpunkte vor dem Zweitplatzierten, und auch Goldbergs 73,979 Prozent hätten in beiden Abteilungen zum Sieg gereicht.

In der Qualifikation dann hatte Denoix eine weitere tolle Runde, und der verdiente Lohn war der erste Platz mit 76,951 Prozent. Mit Goldberg hatte ich leider einen Patzer, als er mir in der Galopptraversale einmal in den Trab ausfiel, deshalb gab es "nur" 71,659 Prozent und Rang sieben.

Bonamour hatte ich für den internationalen Grand Prix und Spécial genannt, nachdem er sich ja in der Woche davor in Münster so schön gezeigt hatte (72,9 Prozent und Dritter im GP, 71,88 Prozent und Vierter im GPS). Ich dachte, dass die nationalen Starts eine gute Vorbereitung für die internationalen seien, aber in Verden war der Fuchshengst etwas matt. Wir hatten keine groben Fehler, konnten aber nur 67,63 Prozent holen. Im Spécial bin ich gar nicht erst angetreten.