20.11.2017: Vierter im Grand Prix, Dritter im Spécial

Absolut und rundum zufrieden bin ich mit Imperio, der in Stuttgart zwei richtig gute Prüfungen gezeigt hat. Das wirkte vielleicht direkt nach dem Grand Prix nicht so, denn da war ich erstmal unzufrieden und fand die Punkte zu niedrig. Später am Tag habe ich mir meinen Ritt nochmal angesehen, und da musste ich zugeben, dass ich Pferd und Jury unrecht getan hatte. Ich selbst hatte einfach nicht meinen besten Tag, war ziemlich hektisch. Ich wollte einfach zu viel und habe entsprechend übertrieben.

Dass Impi in sehr guter Form und wirklich frisch ist, hat er dann im Spécial zeigen können - ohne Behinderung durch mich... Wir wurden Vierte und Dritte, das hat gepasst.