10.07.2017: Escolar zeigt seine Klasse

Escolar war einfach super, wir hatten zwei wirklich gute Prüfungen. Dabei war unser Großer zunächst ziemlich aufgeregt, in seiner Box und auch auf dem Abreiteplatz. Ich schätze derartige Frische absolut, aber es war wohl kein Wunder, dass er in der Einlaufprüfung im Schritt nicht alles zeigen konnte. Da aber alles andere wirklich richtig rund lief, konnten wir die Prüfung mit 79,463 Prozent gewinnen.

Am Sonntag dann hatte Escolar sich eingelebt, dazu kamen hochsommerliche Temperaturen - er war deutlich ruhiger, speziell auch im Schritt. Die Wärme war vermutlich auch Grund für unseren groben Patzer in den Dreierwechseln: Escolar hatte einen Stolperer, so dass wir einen Wechsel nachziehen mussten. Das hat die Noten für diese Lektion verständlicher Weise in den Keller gedrückt... Aber auch in dieser Prüfung ist er insgesamt brilliant gegangen, weshalb die Vorstellung mit 80,415 Prozent belohnt wurde. Das ist wohl der höchste Wert, der in 20 Jahren Burgpokal-Qualifikationen erreicht wurde. Glückwunsch, Escolar!

Mit am Start in Bettenrode waren Ivan und der westfälische Sorento-Sohn Sonnentanz. Der Fünfjährige konnte seine Dressurpferde-L mit 8,4 Punkten gewinnen und hat somit die Qualifikation für das Bundeschampionat in der Tasche.

Und nicht zuletzt gab es in Bettenrode ein Wiedersehen mit Emma Kanerva. Sie ist seit einiger Zeit zurück in Deutschland und im Raum Hamburg als Bereiterin tätig. Leider saß einer von uns beiden grad auf dem Pferd, wenn wir uns begegneten, aber es war trotzdem schön, sie mal wieder zu sehen.